Berufsorientierung an der Kanonikus-Kir-Realschule plus

Bei uns werden schon ab der Klassenstufen 5 und 6 Kompetenzen gefördert und gestärkt, die die Schüler und Schülerinnen (SuS) in der Berufs- und Arbeitswelt benötigen.

Die SuS der Berufsreifeklassen nehmen alle am Praxistag teil (siehe Information:  Was ist der Praxistag?).

In Klassenstufe 8 absolvieren alle Schüler und Schülerinnen (SuS) ein verpflichtendes zweiwöchiges Betriebspraktikum in dualen Ausbildungsberufen. Das Betriebspraktikum wird in den Wahlpflichtfächern und im Fach Deutsch vorbereitet und von den Klassenlehrern/innen betreut.

Anschließend findet die Praktikumsbörse in unserem Raum der Talent Company statt, bei der die SuS ihre Erlebnisse, Erfahrungen und Ergebnisse berichten und präsentieren. Die SuS der 7. Klasse informieren sich bei ihren Mitschülern und erhalten für ihr eigenes Praktikum erste Ideen.

Im Anschluss an das Praktikum beginnt für die SuS der Praxistagsklassen der Praxistag.

In den Abschlussklassen 9 Berufsreife und 10 Realschule absolvieren die Schüler und Schülerinnen jeweils im Herbst ein zweites zweiwöchiges verpflichtendes Betriebspraktikum.

Neben den Betriebspraktika werden die Ausbildungsmessen BIM, Vocatium und die Ausbildungsmesse der Rheinland-Pfalz-Ausstellung besucht.

Auch die Kontakte zu unseren vielen außerschulischen Partnern, wie beispielsweise das Katholische Klinikum Mainz, das 05 Klassenzimmer, Brillux, Mainzer Netze, Handwerkskammer, Industrie-und Handelskammer, Hilton, Lidl und viele Handwerksbetriebe werden regelmäßig gepflegt, zum Beispiel durch Betriebsbesichtigungen und den Tag der Berufs- und Studienorientierung.

Mit den SuS der 9. Klasse findet jedes Jahr ein Vorstellungsgesprächstraining statt, indem mit außerschulischen Partnern, Bewerbungsgespräche simuliert und dadurch geübt werden.

Die Berufswahlkoordinatoren Frau Feller und Herr Ceh werden unterstützt und gestärkt durch das Berufsorientierungsteam: dem Berufsberater der Agentur für Arbeit Herr Mahmoudi und den Jobfüxen Frau Göttert und Frau Mauer.

Birgit Feller

Berufskoordinatorin