23.4.2018 – Fairplay mit der Umwelt

Unsere Klasse 8a hatte das Glück von der Schule ausgewählt worden zu sein und einen der insgesamt nur vier vorhandenen Teilnehmerplätze aller 05er-Partnerschulen zu erhalten, um einen Workshop im Rahmen der Aktion „Fairplay mit der Umwelt“ zu besuchen. Nach einer Stadionführung beim Klima neutralen Verein Mainz 05, bei der die Schülerinnen und Schüler von der VIP-Lounge, über den Pressebereich, die Katakomben und Kabinen, bis hin zum Allerheiligsten, dem satten Grün, Stadionluft schnappen durften und Wissenswertes rund ums Stadion und den Fußball erfragen konnten, startete der Workshop mit dem Thema „Ökologischer Fußabdruck“. Dieser wurde von unserem Kooperationspartner, dem 05er-Klassenzimmer, in Zusammenarbeit mit der BKK24 angeboten und von Jonas, Corina und David, die allesamt durch ihre ökologische Arbeit Auslandserfahrungen in Indien oder Nigeria gesammelt hatten, sehr spielerisch in Form von Planspielen oder Quizumfragen gestaltet. Dabei konnte interaktiv das eigene Konsumverhalten in Bezug auf den Verzehr von Fleisch oder Milchprodukten, dem Kauf von Bio oder regionalsaisonalen Produkten, bei der Müllproduktion, wie auch beim Heizen und im Straßenverkehr unter die Lupe genommen und überprüft werden. Mithilfe einer Software konnte man somit ganz schnell den ökologischen Fußabdruck der Klasse 8a ermitteln. Einerseits lagen wir in einem guten ökologischen Bereich für einen Durchschnittseuropäer, dennoch schockierte das Ergebnis, da wir trotz dessen, 3 ½  Erden bräuchten, wenn jeder auf der Welt diese Lebensweise an den Tag legen würde. „Da fühlt man sich schuldig!“, fasste Yasmin das Ergebnis treffend zusammen. Umso wichtiger war es abermals zu erkennen, dass unser Konsumverhalten und der daraus resultierende CO² – Ausstoß alle Menschen etwas angeht und man seinen Alltag bewusst so gestalten sollte, dass möglichst viele vom eigenen Handeln profitieren können. (@fts)